Mobilität
7 Minuten
Lesezeit

Zubehör für Elektromobile: Der ultimative Ratgeber Elektromobil Zubehör

Andre Kern
Fachredakteur für Gesundheit und Fitness

Ein umfassender Ratgeber zu Elektromobil-Zubehör, der Tipps und Empfehlungen zu Wetter- und Transportschutz, Sicherheitsausrüstung und Energieversorgung bietet.

Opa sitzt auf einem Elektromobil

Themen auf dieser Seite

    In einer Zeit, in der die persönliche Entfaltung im Mittelpunkt steht, warum sollte das bei Ihrer Mobilität anders sein? Das Zubehör für Elektroroller eröffnet Ihnen eine Welt der Individualisierung. Von LED-Leuchten, Einkaufskörben bis hin zum Regenschutz - die Möglichkeiten sind endlos.

    Schützen und Bewahren: Zubehör für alle Wetterlagen

    Wir alle kennen das: In der einen Minute genießen Sie den Sonnenschein und in der nächsten werden Sie von einem Regenschauer überrascht - das Wetter ist nicht immer vorhersehbar. Das kann zu jeder Jahreszeit passieren und in den seltensten Fällen trägt man einen Regenschutz bei sich. Bei einem Elektromobil können Sie jedoch Vorkehrungen treffen, insbesondere wenn Sie auf alle Wetterbedingungen vorbereitet sein wollen:

    Unser Lestetipp: Elektromobil für Senioren: Mehr Mobilität & Selbstständigkeit im Alter

    Wetterfeste Abdeckungen: Wie Sie Ihr Elektromobil sicher und trocken halten

    Die erste Schutzmaßnahme gegen widrige Wetterbedingungen ist eine hochwertige wetterfeste Abdeckung für Ihr Elektromobil. Mit einem flexiblen und robusten Wetterschutzdach sind Sie zuverlässig vor Wind und Regenschauern geschützt. Diese Produkte können direkt beim Kauf eines Elektromobils angebracht werden und als Zubehör hinzubestellt werden.

    Kostenlose Beratung

    Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für viele Elektromobile. Jetzt einfach Anbieter für Elektromobile finden und von unserem Netzwerk ausgewählter Partner profitieren.

    Jetzt Anbieter finden

    Das Gute daran ist, dass Sie nie auf die Wettervorhersage warten müssen, bevor Sie mit der Planung Ihrer Fahrt beginnen können.

    Dies wird durch einen stabilen Rahmen gewährleistet, der mit robustem PVC ausgestattet ist. Das Material trotzt der Sonneneinstrahlung ebenso wie Kälte und Regen. Trotzdem müssen Sie nicht auf Komfort verzichten. Eine gut durchdachte Lösung mit Hilfe einer integrierten Tür (oder einer Klappe) sorgt dafür, dass Sie sich während der Fahrt frische Luft bekommen, wenn Sie möchten.

    Garagen und Unterbringung: Worauf sollte man beim Kauf achten?

    Beim Elektromobil gibt es einen Vorteil: Er ist robust und kann längere Zeit im Freien stehen bleiben. Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen können der Batterie und den elektrischen Komponenten Ihres Rollers jedoch auf lange Zeit schaden. Sofern möglich, können Sie den Roller in einer Garage oder einem Abstellraum aufbewahren. Wichtig ist nur, dass er während längerer Regentage nicht ständig ohne Schutz ist - leichte Regentropfen sind nicht das große Problem, wohl aber ständige Nässe.

    • Abmessung der Garage (des Lagerraums): Die Garage oder der Abstellraum sollte genügend Platz bieten, damit Sie Ihr E-Mobil leicht manövrieren können, insbesondere wenn Sie zusätzliches Zubehör wie Einkaufskörbe haben. Messen Sie die Maße Ihres Rollers und passen Sie sie an den verfügbaren Platz an, um sicherzustellen, dass er vollständig hineinpasst (geben Sie die Ergebnisse bestenfalls ihrem Anbieter).
    • Verstärkte Sicherheit: Eine verschlossene Tür ist die beste Idee gegen Diebstahl oder Vandalismus. Ob es sich um ein starkes Schloss oder ein fortschrittliches Sicherheitssystem handelt, der Raum sollte für Unbefugte unzugänglich sein.
    Wussten Sie das:
    Dass die Krankenkasse einen Zuschuss für den Elektroroller gewähren kann, wenn dieser medizinisch notwendig ist, wie vom Arzt festgestellt?
    Unser Lesetipp hierzu: Elektromobil auf Rezept: Wie Ihre Krankenkasse helfen kann

    Rundum geschützt: Empfehlungen für Regen- und Wetterschutz

    Fangen Sie bei sich selbst an. Der erste Schritt, um für jedes Wetter gerüstet zu sein, ist die richtige Kleidung. Ein Regencape oder Poncho kann eine einfache und effektive Lösung sein. Diese Umhänge, die über Sie gezogen werden können, halten Sie trocken und schützen Sie bei leichtem - mittleren Regen.

    • Abdeckungen für das Armaturenbrett: Während Bekleidungsoptionen wie ein Regencape Sie schützen, schützt eine Abdeckung für das Armaturenbrett die elektronischen Komponenten des Rollers. Diese Abdeckungen sind oft aus wasserfestem Material und lassen sich leicht am Bedienfeld des Rollers anbringen oder abnehmen.
    • Multifunktionale Regenabdeckungen: Ein Regendach bietet einen robusten Wetterschutz, der noch einen Schritt weiter geht. Sie bedecken oft sowohl den Fahrer als auch den Roller und bieten einen halbgeschlossenen Raum, der vor Regen, Wind und sogar Sonne schützt.
    • Rollertaschen und Körbe: Aufbewahrung ist wichtig, wenn Sie unterwegs sind. Wasserdichte oder wasserabweisende Taschen und Körbe schützen Ihre persönlichen Gegenstände und das Rollerzubehör, das Sie mit sich führen. Achten Sie darauf, dass sich diese Taschen und Körbe leicht anbringen und abnehmen lassen, damit Sie es bequem haben.

    Praktische Transportmöglichkeiten

    Elektrische Scooter eignen sich zwar hervorragend, um Sie von A nach B zu bringen, aber was ist mit den Dingen, die Sie auf dem Weg dorthin transportieren müssen? Von Lebensmitteln bis hin zu persönlichen Gegenständen - praktische Transportmöglichkeiten können Ihr Mobilitätserlebnis erheblich verbessern und das auch zu kleinen Preisen.

    Einkauf und Alltag: Vorteile von Taschen und Körben

    • Erhöhtes Fassungsvermögen: Eine Tasche oder ein Korb vergrößert die Menge der Dinge und Möglichkeiten, die Sie transportieren können, und macht Einkäufe oder Besuche in der Apotheke effizienter.
    • Einfacher Zugang: Durch die bequeme Anbringung an der Vorder- oder Rückseite Ihres Scooters können Sie leicht auf Ihre Sachen zugreifen.
    • Sicherheit: Für eine sichere Fahrt ist es wichtig, dass Sie beide Hände zum Bedienen Ihres Rollers frei haben. Mit einer Tasche oder einem Korb können Sie genau das tun und müssen nicht mehr mit Gegenständen in den Händen oder dem Schoß große Gefahren eingehen.
    • Vielseitigkeit: Viele Taschen und Körbe sind abnehmbar, so dass Sie sie mitnehmen können, wenn Sie Ihr Ziel erreichen, wodurch das Risiko eines Diebstahls oder Verlusts von Gegenständen verringert wird.

    Das sollten Sie beim Kauf von Transportzubehör beachten

    Als erstes sollten Sie überlegen, wie viel Sie transportieren möchten. Vergewissern Sie sich, dass die Zubehör-Tasche oder der Korb geräumig genug für Ihr typisches Gepäck ist, aber nicht so groß, dass es lästig wird. Denken Sie zudem daran, dass nicht alle Zubehörteile und Artikel universell kompatibel sind. Vergewissern Sie sich, dass das Produkt, das Sie in Betracht ziehen, problemlos an Ihr spezifisches Rollermodell (vorne/hinten oder an der Seite) montiert werden kann.

    Wichtig: Achten Sie auf Körbe aus robusten, wetterfesten Materialien wie Aluminium, Stahl oder ähnlichem Material, das den täglichen Belastungen standhält.

    Sicherheitsausrüstung für Ihr Elektromobil

    Die Fortbewegung im Freien mit einem Elektromobil stellt wie jede andere Fahrt verschiedene Herausforderungen im Verkehr dar, nicht zuletzt die Gewährleistung einer sicheren Fahrt. Die Ausstattung Ihres Rollers mit der richtigen Sicherheitsausrüstung ist ein entscheidender Schritt, um Risiken zu minimieren. Dennoch ist das E-Mobil aufgrund seines Designs und seines Stands auf vier Rädern robust - wir zeigen trotzdem, worauf es ankommt:

    Sicher auf Reisen: Halterungen für Hilfsmittel

    Für Menschen, die Blindenstöcke, Krücken oder sogar Sauerstoffflaschen benutzen, sind Halterungen für diese Hilfsmittel eine unverzichtbare Ergänzung bei Elektromobilen. Geben Sie bei der Prüfung der Angebote einfach an, dass Sie bestimmtes Zubehör benötigen - dann haben Sie die Möglichkeit, den Preis für die Ergänzung gleich zu Beginn zu sehen und Sie erhalten zum Beispiel bereits beim Kauf des Rollers einen Gehstockhalter. Aber auch Halterungen zum Ein- und Aussteigen können angebracht werden und dienen als Sicherheitszubehör.

    • Zugänglichkeit: Richtig platzierte Halterungen sorgen dafür, dass Ihre Hilfsmittel in Reichweite sind, wenn Sie sie schnell benötigen. Dies ist besonders in Notsituationen wichtig.
    • Sicherheit: Sichere Halterungen verhindern, dass Ihre Hilfsmittel während der Fahrt herunterfallen oder sich verheddern, und mindern so mögliche Gefahren.

    Zusätzliche Sicherheitstipps für Ihren Scooter

    Neben den Halterungen können auch andere Ausrüstungsgegenstände und Praktiken Ihre Sicherheit erhöhen:

    • Spiegel: Seiten- und Rückspiegel sind unverzichtbar, um Ihre Umgebung und herannahende Fahrzeuge im Auge zu behalten und Ihr Situationsbewusstsein zu verbessern.
    • Lichter und Blinker: Bei schlechten Lichtverhältnissen machen LED-Leuchten und Blinker Sie für Fußgänger und andere Autofahrer besser sichtbar.
    • Hupe oder Glocke: Eine Hupe kann Fußgänger und Fahrzeuge auf Ihre Anwesenheit aufmerksam machen, was besonders an Kreuzungen oder wenn Sie um eine Ecke kommen, hilfreich ist.
    • Anti-Rutsch-Matten: Besonders bei Regen bietet eine rutschfeste Matte besseren Halt und verringert die Gefahr, dass Ihre Füße von der Plattform des Rollers abrutschen.
    • Regelmäßige Wartung: Überprüfen Sie regelmäßig die Bremsen, Reifen und die Batterie Ihres Rollers. Diese proaktive Vorgehensweise kann Fehlfunktionen verhindern, die Ihre Sicherheit beeinträchtigen könnten.
    • Geschwindigkeitsregulierung: Passen Sie Ihre Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen und dem Verkehr um Sie herum an. Die meisten Roller sind mit einem Geschwindigkeitsbegrenzer ausgestattet; nutzen Sie diesen, wenn Sie durch überfüllte oder risikoreiche Gebiete fahren.

    Sie sind auf der Suche nach einem neuem Elektromobil?

    Wussten Sie, dass es auch gebrauchte Modelle gibt, die sich an die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen?

    Unser Lesetipp hierzu: Elektromobile gebraucht oder neu kaufen: Die praktischen Alltagshelfer für Senioren

    Kostenlose Beratung

    Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für viele Elektromobile. Jetzt einfach Anbieter für Elektromobile finden und von unserem Netzwerk ausgewählter Partner profitieren.

    Jetzt Anbieter finden

    Mit Energie versorgt: Alles rund um Batterien und Akkus

    Ihr Seniorenmobil wird mit Energie betrieben, und diese Energie kommt von seiner Batterie. Allerdings sind nicht alle Batterien gleich. Die Langlebigkeit, Leistung und Effizienz Ihres Rollers hängen stark davon ab, welchen Batterietyp Sie wählen und wie gut Sie ihn pflegen.

    So wählen Sie die richtige Batterie für Ihr Elektromobil

    Die Wahl der richtigen Batterie ist entscheidend für eine optimale Leistung. Hier ist, was Sie beachten sollten:

    • Batterietyp: Die gängigsten Typen sind Blei-Säure, Lithium-Ionen und Nickel-Metallhydrid. Blei-Säure-Batterien sind wirtschaftlich, aber schwer. Lithium-Ionen-Batterien sind leicht und effizient, können aber teuer sein. Nickel-Metallhydrid-Akkus bieten eine mittlere Lösung, sowohl in Bezug auf das Gewicht als auch auf die Kosten.
    • Kapazität: Gemessen in Amperestunden (Ah), bedeutet eine höhere Kapazität im Allgemeinen eine größere Reichweite. Allerdings geht eine höhere Kapazität oft mit einer größeren Größe und einem höheren Gewicht einher.
    • Spannung: Standard-Elektromobile arbeiten in der Regel mit 24 V, 36 V oder 48 V. Welche Spannung Sie benötigen, hängt von den Anforderungen Ihres Rollers und Ihrer gewünschten Geschwindigkeit und Reichweite ab.
    • Lebenserwartung: Prüfen Sie, wie viele Ladezyklen der Akku verkraften kann, bevor seine Kapazität nachlässt. Ein Lithium-Ionen-Akku hält in der Regel länger als ein Blei-Säure-Akku.
    • Wartung: Einige Batterien sind wartungsfrei, während andere regelmäßig überprüft werden müssen, um sicherzustellen, dass sie in bestem Zustand sind.

    Wie weit kann ich mit einer Batterie fahren?

    • 24V System: Ein 24-Volt-Batteriesystem wird in der Regel für leichtere Aufgaben verwendet und bietet eine Reichweite von etwa 16 bis 24 Kilometern, abhängig von der Kapazität der Batterie und der Effizienz des Rollers.
    • 36V-System: Ein 36-Volt-Batteriesystem ist eher in Mittelklasse-Rollern zu finden und bietet eine Reichweite von 24 bis 48 Kilometern, abhängig von der Batteriekapazität und der Leistungsfähigkeit des Rollers.
    • 48V-System: Bei Hochleistungsrollern kann ein 48-Volt-System eine Reichweite von mehr als 48 Kilometern bieten, wobei einige Modelle unter optimalen Bedingungen sogar 80 Kilometer oder mehr erreichen können.
    Hinweis: Bei vielen Anbietern können Sie bereits bei der Auswahl, falls Sie nur eine kleine Batterie haben, eine Zusatzbatterie bestellen. Es ist durchaus möglich das Elektromobil mit zwei kleineren 24V-Batterien auszustatten.

    Rüsten Sie sich für die kühleren Tage

    Wenn die Temperaturen sinken und der Winter naht, sollte die weitere Nutzung Ihres Elektromobils kein Hindernis sein. Mit dem richtigen Zubehör und den richtigen Tipps können Sie nämlich sicherstellen, dass weder kalte Hände noch eisiger Wind Ihre Mobilität beeinträchtigen. Wir haben da ein paar Ideen für Sie:

    Zubehör für den Winter: So bleiben Sie mobil

    • Beheizte Griffe: Diese sind besonders hilfreich für die kalten Morgenfahrten. Wenn Sie die Griffe Ihres Rollers mit beheizten Griffen umwickeln, bleiben Ihre Hände während der Fahrt warm.
    • Wärmedecken: Solche Decken, die Sie über Ihren Schoß und Ihre Beine legen können, bieten einen kuscheligen Schutz vor dem kalten Wind.
    • Fußsäcke: Ähnlich wie Wärmedecken, aber speziell für Ihre Füße konzipiert, können Fußsäcke besonders nützlich sein, wenn Sie längere Zeit unterwegs sind.
    • Windabweiser: Windabweiser sind zwar nicht direkt ein wärmendes Zubehörteil, können aber helfen, den Windchill-Effekt zu reduzieren, während Sie durch Ihre Umgebung fahren.

    Tipps gegen kalte Hände und Füße während der Fahrt

    Auch mit dem richtigen Zubehör können zusätzliche Maßnahmen für zusätzlichen Komfort sorgen. Hier sind einige zusätzliche Tipps:

    • Schichtenbildung: Das Tragen von Thermo-Handschuhen und -Socken kann eine zusätzliche Isolationsschicht bieten. Wolle oder Thermomaterialien sind in der Regel effektiv.
    • Tragbare Wärmespender: Diese kleinen, wärmeerzeugenden Päckchen können in Ihre Handschuhe oder Schuhe gesteckt werden, um sie schnell aufzuwärmen. Sie sind Einwegartikel, praktisch und halten stundenlang warm - ein kleines hilfreiches Zubehör.
    • Regelmäßige Bewegung: Wenn es sicher und angemessen ist, versuchen Sie, Ihre Finger und Zehen regelmäßig zu bewegen. Dies fördert die Blutzirkulation und hält Sie dadurch wärmer.
    • Passen Sie die Fahrgeschwindigkeit an: Zu schnelles Fahren kann den Windchill erhöhen. Eine mäßige Geschwindigkeit kann helfen, die Kälte an Händen und Füßen zu reduzieren.

    Erweitern Sie Ihr Fahrerlebnis mit Zusatzzubehör

    Während die Grundausstattung des E-Mobil Zubehör für eine unkomplizierte Mobilität ausreicht, kann das Hinzufügen von sorgfältig ausgewähltem Zubehör Ihr Fahrerlebnis erheblich bereichern. Von Rampen für einen einfachen Zugang bis hin zu Tragetaschen für wichtige Gegenstände - lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, was Ihre Fahrt in dieser Hinsicht bequemer und angenehmer machen kann.

    Kostenlose Beratung

    Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für viele Elektromobile. Jetzt einfach Anbieter für Elektromobile finden und von unserem Netzwerk ausgewählter Partner profitieren.

    Jetzt Anbieter finden

    Vorteile von Rampen und deren Auswahl

    Rampen spielen eine wichtige Rolle bei der Überbrückung von Höhenunterschieden und machen es Ihnen leichter, Ihren Roller durch schwieriges Gelände zu navigieren. Aber Rampe ist nicht gleich Rampe, und die Wahl der richtigen Rampe kann den Unterschied ausmachen. Hier ist, was Sie beachten sollten:

    • Das Material: Entscheiden Sie sich für Rampen aus haltbaren, aber leichten Materialien wie Aluminium. Sie gewährleisten eine langlebige Leistung, ohne dass Ihr Roller wesentlich schwerer wird.
    • Länge und Breite: Ihre Rampe sollte lang genug sein, um eine leichte Steigung zu erzeugen, und breit genug, um die Breite Ihres Rollers bequem aufzunehmen.
    • Tragfähigkeit: Vergewissern Sie sich, dass die Rampe das kombinierte Gewicht des Rollers und Ihres eigenen Gewichts tragen kann, insbesondere wenn Sie zusätzliche Gegenstände mitnehmen möchten.
    • Tragbarkeit: Wenn Sie die Rampe mitnehmen möchten, sollten Sie auf faltbare Modelle achten, die sich leicht transportieren und verstauen lassen.

    Hilfsmittel mitnehmen: Sicher und unkompliziert

    Manchmal müssen Sie bei der Benutzung Ihres Rollers zusätzliche Gegenstände oder Ausrüstung mitnehmen, sei es aus medizinischen Gründen oder einfach aus Bequemlichkeit. Das Wichtigste ist, dass Sie dies auf eine Weise tun, die die Sicherheit und die Manövrierfähigkeit nicht beeinträchtigt.

    • Satteltaschen und Beutel: Diese werden an der Rückseite oder an den Seiten Ihres Sitzes befestigt und eignen sich hervorragend zur Aufbewahrung von kleinen Gegenständen wie Wasserflaschen, Medikamenten oder Ihrem Mobiltelefon.
    • Körbe hinten: Diese sind ideal für größere Lasten wie Einkaufstaschen. Achten Sie nur darauf, dass der Korb sicher befestigt und nicht überladen ist, da dies das Gleichgewicht des Rollers beeinträchtigen kann.
    • Halterungen für Sauerstofftanks: Wenn Sie eine ständige Sauerstoffzufuhr benötigen, können spezielle Halterungen den Tank sicher an Ihrem Roller befestigen.
    • Halterungen für Gehstöcke und Krücken: In diesen speziellen Halterungen können Sie Ihre Gehhilfen sicher aufbewahren, während Sie auf dem Roller sitzen, was den Wechsel zwischen verschiedenen Mobilitätsarten erleichtert.
    • Ladeanschlüsse: Einige Scooter können mit zusätzlichen USB-Ladeanschlüssen ausgestattet werden, damit Sie Ihr Telefon oder andere elektronische Geräte unterwegs aufladen können.

    Häufig gestellte Fragen

    Buchen Sie jetzt Ihre Pflegeberatung mit uns

    Symbol eines Haken
    Zertifizierte Pflegeberater
    Symbol eines Haken
    Kostenlos & unverbindlich
    Symbol eines Haken
    Mo. - Fr. von 09:00 - 18:00 Uhr
    Emoticon KalenderIcon Kalender
    Jetzt Pflegeberatung buchen
    Not sure what to choose?

    Let us help you with care consultation

    Pflegeförderung, Gesetzte und Produkte sind in ständigem Wandlen, wir halten Sie auf dem Laufenden.

    Symbol eines Haken
    Plan your care confidently
    Symbol eines Haken
    Find peace of mind
    Symbol eines Haken
    Discover your options
    Symbol eines Haken
    Get expert guidance
    Symbol eines Haken
    It’s free
    Icon Kalender
    Find Provider
    Pfeil nach rechts

    Tilla Krüger

    Berater und Krankenschwester
    Gütesiegel Deutscher Seniorenlotse Zertifiziert